Home » Strategien » STRATIGA_OS

STRATIGA_OS

Unsere Stratiga_OS Strategie ist eine Options-Verkaufs Strategie, die ausschließlich Futures Options handelt. Diese Strategie wird zwar systematisch angegangen – aber diskretionär umgesetzt. Sie handelt nicht so konservativ wie unser STRATIGA_CTA Programm – hat aber dafür einen wesentlich höheren jährlichen Return. Die Marginauslastung beträgt manchmal durchaus 60-70 %.

DIE RICHTIGE OPTION !

Die Frage aller Fragen.
Wie suchen wir Optionen aus, die wir verkaufen um Prämieneinnahmen zu generieren :

1. Wie verkaufen keine Optionen gegen den Trend ! Die Grundvorraussetzung für einen Short Put ist ein steigender Trend im Underlying und vice versa.
2. Die implizite Volatilität sollte größer sein, als die historische Vola. Dadurch stellen wir eine uns angenehme Optionsprämie sicher und gehen davon au, dass die Optionen teuer sind.
Dazu nutzen wir beispielsweise Dienste wie MRCI oder Optionvue. Gerade beim Optionsverkauf können sich Stillhalter nicht leisten, dass die IV während eines Trades steigt, da dies die Optionspreise steigen lassen würde.
3. Die Saisonalität sollte den vorherrschenden Trend im Underlying stützen und dem nicht entgegenstehen. Auch hierzu nutzen wir das qualitativ hochwertige Research von MRCI
4. Der Commitment of Traders Report liefert gute fundamentale Hinweise. Wo stehen die kommerziellen Teilnehmer ? Finden diese die aktuellen Preise zu billig oder zu teuer und hedgen Ihre Ernte bzw. Ihre Lagerbestände ?
Zusätzlich zu den absoluten Positionierungen im COT Index schauen wir uns die Tendenz der Commercial Aktionen an. Wie ist das Verhältnis der Käufe der Commercials zu der Gesamtzahl der gehaltenen Kontrakte ( Open Interest ).

Erst jetzt haben wir geeignete Kandidaten heraus gefiltert.

5. Wir suchen 2-4 Monate laufende Verfallstermine aus
6. Für die Option, die wir verkaufen wollen möchten wir gerne ein Delta um 0,05-0,1 sehen
7. Als Prämie zielen wir auf das Verhältnis von Prämie=0,05 ( bis 0,1 )  x Margin – Beispiel : Die Prämieneinnahme einer Option wäre 600 US$ – dann sollte die Margin nicht mehr als 6.000 bis 12.000 US$ betragen
… und da wir geizig sind und dem Market Maker nichts schenken wollen,
8. stellen wir eine Limit Order zum Ask Preis ein und setzten auf einen Rücksetzer in dem Underlying.
Nur wenn wir die Option unbedingt heute haben möchten, ordern wir zum (Bid+Ask)/2

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

Aktuell auf Twitter

Aktuelle Termine

ECONODAY